Wann ist der richtige Zeitpunkt um von der Babyschale in den Reboarder/Kleinkindsitz zu wechseln?


Prinzipiell sollte die Babyschale so lange wie möglich genutzt werden, da diese deinem Baby einen optimalen Seitenaufprallschutz bietet.
Es gilt dabei die Zulassungs- und Nutzungsangaben des Kindersitzherstellers zu berücksichtigen.


Zusammengefasst bedeutet das:


  • Wird eine Babyschale genutzt die nach ECE R44-04 zugelassen ist, dann hat diese ein Maximalgewicht welches auf dem Zulassungsaufkleber zu finden ist.
  • Dieses Maximalgewicht darf nicht überschritten werden!
  • Dennoch bedeutet dies nicht zwangsläufig, dass die Babyschale genutzt werden kann bis das Maximalgewicht erreicht ist, denn oftmals sind die Kleinen schon vorher der Größe nach der Schale entwachsen.
  • Hast du eine Babyschale welche nach UN R129 (oft auch als “i-Size” bezeichnet) zugelassen ist, dann hat diese eine Maximalgröße, welche ebenfalls auf dem Zulassungsaufkleber zu finden ist.
  • Die angegebene Maximalgröße darf nicht überschritten werden!
  • In den meisten Fällen stellt die Maximalgröße auch die realistische Nutzungsdauer der Schale dar.
  • Hier wird zusätzlich auch ein Maximalgewicht angegeben, welches nicht überschritten werden darf!



Weitere Tipps

Neben den oben genannten Punkten möchten wir noch diese Tipps an dich weitergeben:

  •  Der Kopf des Babys sollte nicht weniger als 2 fingerbreit zum oberen Schalenrand rankommen. In keinem Fall, darf der Kopf am Rand ankommen oder über den oberen Schalenrand hinausragen! Sollte sich dies abzeichnen, so mache dir rechtzeitig einen Termin beim Fachhändler.
  •  Die Beine dürfen, hingegen der weitläufig verbreiteten Meinung die Schale werde dann zu klein, über die Schale hinausragen.
  •  Achte auf den Gurtverlauf und die korrekte Einstellung der Kopfstütze.
  • Das Kind sollte nicht durch einen zu stark von unten kommenden Gurt gestaucht werden.
  •  Lies hierzu bitte immer genau die Anleitung der Babyschale. Dort gibt der Hersteller genaue Informationen dazu, wie es in seiner Schale gehandhabt wird.
  •  Enthält die Babyschale mitgelieferte Sitzverkleinerer/Inlays achte auch hier darauf, wann diese entfernt oder angepasst werden müssen.

 

Wechsel von Babyschale auf den Reboarder/Kleinkindsitz

Manche Babys fangen an, sich in der Babyschale nicht mehr wohl zu fühlen und sich zu “beschweren”, auch wenn die Schale eigentlich noch weiter genutzt werden könnte.
Falls dies der Fall ist, empfehlen wir den Wechsel erst dann anzustreben, sobald dein Kind selbstständig sitzen kann.
Dies hat den Hintergrund, dass Kleinkindsitze aufrechter als Babyschalen sind und dazu noch weniger Seitenhalt bieten.
Hier gilt auch wiederum die Zulassungsangaben und Anforderungen (Mindestgewicht,Mindestgröße) des Kindersitzherstellers zu beachten.
Auch wird die Auswahl an möglichen Sitzen erfahrungsgemäß etwas breiter, wenn die Kinder eine Körpergröße von ca. 75cm haben.
Um alle Gegebenheiten zu prüfen ist eine Beratung vor Ort beim Fachhändler so wichtig.

Brauchst du professionelle Hilfe?


Wir finden gemeinsam mit euch das passende Kinderrückhaltesystem! Es soll den Bedürfnissen des Kindes, sowie allen anderen Familienmitgliedern gerecht werden.
Ebenso entscheidend ist der sichere Umgang mit dem Kindersitz, den wir durch unsere Beratung gewährleisten. Das ist ganz wichtig, denn nur ein korrekt angepasster und installierter Kindersitz kann den Anforderungen im Falle eines Unfalles gerecht werden.
Es kann 1-2 Stunden dauern den richtigen Sitz für Kind UND Auto zu finden und einzubauen. Mache daher bitte einen Termin, wenn du dir eine ausführliche Beratung wünschst!